FEMOSTON mono Filmtabl 2 mg 28 Stk

Viatris Pharma GmbH SKU: 4013011
FEMOSTON mono Filmtabl 2 mg 28 Stk

FEMOSTON mono Filmtabl 2 mg 28 Stk

Viatris Pharma GmbH SKU: 4013011
Menge
Normaler Preis CHF 0.00
/
  • Beratungspflichtig
  • Verschreibungspflichtig
  • Abrechnung erfolgt über Ihren Hausarzt

BAG Publikumspreis*: 8.9
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten - falls nicht beim Arzt abgeholt

Auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin.

Femoston mono ist ein Präparat mit einem weiblichen Geschlechtshormon (17β-Estradiol) als Wirksubstanz, das als Östrogen bezeichnet wird. Dieses ersetzt bei ungenügender Eigenproduktion (z.B. in der Menopause oder nach operativer Entfernung der Eierstöcke) das natürlicherweise im Ablauf eines Monatszyklus produzierte Hormon und ist mit diesem identisch. Während der fruchtbaren Jahre der Frau ist Estradiol eines der wichtigsten weiblichen Geschlechtshormone. Es regelt den Monatszyklus (Menstruation) und damit die Fruchtbarkeit, und es wirkt auf viele Organe. So beeinflusst es auch gewisse Abläufe des Stoffwechsels, z.B. den Knochen- und Fettstoffwechsel. Eine ungenügende oder fehlende Eigenproduktion von Estradiol tritt in den Wechseljahren, aber auch nach operativer Entfernung der Eierstöcke auf.

Das Abklingen der eigenen Hormonproduktion in den Eierstöcken z.B. als Folge der Wechseljahre kann folgende Symptome verursachen: Hitzewallungen, übermässiges Schwitzen, Vaginaltrockenheit, Reizbarkeit, Herzklopfen, Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen und depressive Zustände und Muskelschmerzen. Zusätzlich kann langfristig der Calcium-Verlust in den Knochen zu einer erhöhten Brüchigkeit der Knochen (Osteoporose) führen. Ebenfalls nimmt das Risiko an einer Herz-Kreislaufkrankheit zu erkranken nach der Menopause zu.

Östrogene spielen eine wichtige Rolle in der Vorbeugung oder Verzögerung einer durch Östrogenmangel induzierten Osteoporose bei postmenopausalen Frauen mit hohem Frakturrisiko, für die eine Behandlung mit anderen zur Prävention der Osteoporose zugelassenen Arzneimitteln nicht in Frage kommt, oder bei Frauen die gleichzeitig an behandlungsbedürftigen Symptomen des Östrogenmangels leiden.

Ihr Arzt/Ihre Ärztin hat Ihnen Femoston mono verschrieben, um Ihre durch einen Mangel an Östrogenen hervorgerufenen Beschwerden zu lindern. Gleichzeitig beugt Femoston mono dem Abbau der Knochenmasse nach der Menopause vor. Stimmungsschwankungen oder depressive Zustände werden von Femoston mono allerdings nur günstig beeinflusst, wenn sie im Zusammenhang mit Hitzewallungen auftreten.

Wenn Sie keine operative Entfernung der Gebärmutter (Hysterektomie) hatten, wird Ihnen der Arzt/die Ärztin ein zweites Arzneimittel mit einem weiblichen Geschlechtshormon (ein sogenanntes Gestagen) verschreiben. Es ist erforderlich, um eine Überstimulierung der Gebärmutterschleimhaut zu verhindern, wie sie bei der alleinigen Behandlung mit einem Östrogen auftreten und zu einer Erkrankung der Gebärmutter führen kann.

Femoston mono ist nicht zur Empfängnisverhütung geeignet!

Femoston mono darf nur unter Kontrolle des Arztes/der Ärztin eingenommen werden.

Dieses Medikament bzw. eine Variante davon ist von Swissmedic kategorisiert (Kategorie B), und muss von Ihrem Hausarzt bereits verschrieben sein, um es zu bestellen.
Generika-Code: G03CA03SETN00000200

Grundsätzlich werden Waren innerhalb von ca. 2-5 Werktagen nach Bestelleingang beim Grosslieferanten and den Hausarzt versandt, bzw. können kostenlos bei Ihrem Hausarzt abgeholt werden.

Diese Zeitangabe ist abhängig wie schnell Ihr Hausarzt die Bestellung kontrolliert, verarbeitet und an den Grosslieferanten weiterleitet.

Zuletzt Angesehen